Geld nebenbei machen
Menu
Nebenjob
 

 

SEO - Suchmaschinenoptimierung Magdeburg

SEO -  Suchmaschinenoptimierung - Internetmarketing - Googleoptimierung - Webseitenoptimierung



 

Auftragsgenerierung durch Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Internetmarketing

Wie aber geht das? Zuerst einmal müssen wir folgende Frage stellen:

 

Was ist SEO?

Unter SEO versteht man in der Fachsprache Search Engine Optimization. Das bedeutet auf Deutsch Suchmaschinenoptimierung.  Als Wirtschaftsberater wissen wir sehr wohl von der Bedeutung des Internets und der Notwendigkeit für den Mittelstand durch perfekte Suchmaschinenoptimierung im Internet auch gefunden zu werden und auch Aufträge zu generieren (Internet Auftragsgenerierung). Daher haben wir eigene Abteilungen, die sich ausschließlich mit der Entwicklung von Internetwerkzeugen beschäftigen, die es dem Kleinbetrieb ermöglichen bezahlbar im Internet gefunden zu werden. Man konkurriert schließlich mit Unternehmen, die viel länger im Internet vertreten sind, viel Geld für ihren Internetauftritt ausgeben, oder Spezialisten unterhalten, die nichts anderes tun, außer effektiv dafür zu sorgen, daß man immer auf der ersten Seite der Suchmaschinen gefunden wird.

Webseite - Mittel zum Zweck, oder Tummelplatz für Künstler?

Für den einen ist das Internet ein dynamisches Branchenbuch. Für den anderen ein lukrativer Handelsplatz. Andere widerrum nutzen das Internet um schnell Informationen zu verbreiten oder einzuholen. Für einige ist das Internet eine Spielwiese für Gestaltung und Kunst. Der Mittelstand braucht das Internet um Aufträge zu generieren - in guten, wie auch in schlechten Zeiten!

Wirtschaftsberatung / Unternehmensberatung - Googlespezialisten und Internet Auftragsgenerierung?

Das die Senkung von Betriebskosten jeder Wirtschaftsberater / Unternehmensberater drauf haben sollte, ist einleuchtend, aber Umsatzsteigerung durch gezielte Auftragsgenerierung beherrscht nunmal nicht jeder Wirtschaftsberater / Unternehmensberater. Man bedient sich sogenannter Webdesigner, lagert diese Disziplin aus,  und versucht sich auch mit teurer Google Adwordswerbung.

Für ein Unternehmen, welches über das Internet Aufträge generieren möchte ist das Internet ein dynamisches Branchenbuch und effektive Auftragsplattform zugleich. Jedes Unternehmen, welches effektiv im Bereich Wirtschaftsberatung tätig ist, sollte diese Disziplin beherrschen. Leider sehen das einige Webdesign Künstler etwas anders, denn was interessiert einige Künstler schon die wirtschaftliche Lage eines Unternehmens. Für einige Künstler muß eine Webseite nicht funktionell, sondern einfach nur schön sein. Die Falle, in der der Mittelstand massenhaft hereinfällt ist die, im Bestreben einen ordentlichen Webauftritt zu erzielen, an einen unfähigen "Künstler" zu gelangen, und auf seinen unmaßgeblichen Rat hin eine schöne Webseite ohne jeglichen auftragsproduzierenden Wert zu erhalten. Solche unfähigen Künstler schrecken auch teilweise nicht davor zurück nachweislich verdiente Wirtschaftsberater und SEO Experten eben mit Hilfe des Internets öffentlich zu diffamieren. Sie haben keine andere Möglichkeit Ihre uneffektive Arbeit zu verkaufen, außer die sehr erfolgreiche Arbeit anderer bloß zu stellen. Der Mittelstand, welcher sich keine hochkarätigen Spezialisten leisten möchte, bleibt irgend wann einmal auf der Strecke, weil die pfiffigen Mitbewerber sich immer mehr Aufträge sichern!

Suchmaschinenoptimierung (SEO) Magdeburg

Bevor wir uns ein aktuelles Beispiel anschauen ist folgendes zu erwähnen: Die größte Suchmaschine ist Google. Derjenige der besseres SEO betreibt, hat einen besseren Stellenwert in den Suchergebnissen. Machen das aber alle, dann gilt wieder die Ausgangslage! Wer jetzt noch besseres SEO betreibt hat wieder die Nase vorn. Was bedeutet das für den Mittelstand? Ganz einfach: Mit wenig Geld erhält man nur Müll! Nichts von Dauer! Jeder verdiente SEO Kollege weiß, was für ein immenser dauernder Aufwand betrieben werden muß, damit man sehr gute und dauerhaft langfristige positive Ergebnisse in den Googlesuchergebnissen erzielt. Außerdem ändert Google alle Nase lang seinen Algorithmus. Der Mittelstand ist nicht bereit dieses Geld dafür aufzubringen und kann es oft auch garnicht. Nur gute Wirtschaftsberater sind in der Lage das viele Geld, welches ein Super-SEO kostet, ihren Kunden mitzubringen. Alle anderen können nur preiswerte Lösungen anbieten, die von vorneherein zum Scheitern verurteilt sind. Dann gibt es noch Unternehmen, die sich angeblich auf Webseiten für den Mittelstand spezialisiert haben und für einen monatlichen Betrag von 100,--200,-€ dem Mittelstand angeblich optimierte Webseiten bieten. Leider hat das mehrere Haken: Weder sind diese zweckmäßig - sie sind nur "schön", noch hat man einen Mitbewerberschutz! Diese Gesellschaften bieten ihre mittelmäßigen Dienste auch allen anderen Mitbewerbern an.  Das mag zwar alles schön sein, ist letztendlich aber völlig nutzlos.

Dann gibt es noch ein kleines, aber von allen Webseiteninhabern nicht realisiertes Problem: Habe ich Zahnschmerzen, dann ist es egal, zu welchem Zahnarzt ich gehe. Alle Zahnärzte werden helfen können mein Problem zu lösen. Das selbe gilt für alle Branchen - bis auf Google Suchergebnisse! Hunderte, gar tausende Mitbewerber, aber nur 10 Suchergebnisse auf der ersten Seite! Mit anderen Worten: Nur die Seo-Spezialisten, deren Werke in den Suchergebnissen der ersten Googleseite erscheinen, haben recht! Alles andere ist der Rede kaum wert!

Nun zu unserem Beispiel: Die 21-jährige magdeburger BWL-Studentin und nebenberufliche Webdesignerin Jacqueline Strauß kürte jüngst unsere Webseite www.euronetwork.de  auf Vorschlag des stellvertretenden stadtvorsitzenden DIE LINKE, Herrn Dennis Jannack, zur Anti-Webseite des Monats.

 

 

In ihrem Wordpress-Blog griff sie nicht nur das Design unserer Webseite an. Sie schloß aus dem "Design" unserer Webseite auf Unseriösität unsererseits.  Sie beruft sich auf Herrn Dennis Jannack. Googelt man nach diesem Namen, dann kommt da unserer Meinung nach nur politisch sehr Unheilvolles heraus. Aber das überlassen wir jedem selbst sich ein Bild davon zu machen. Jeder hat nunmal eine andere politische Gesinnung und hier in Sachsen Anhalt sollte genau so jedem das demokratische Parteiwahlrecht zugestanden werden wie irgend wo anders auch. Interessant hier ist, daß auf Anraten des Herrn Dennis Jannack eine nachweislich sehr erfolgreiche Wirtschaftsberatung unter dem Vorwand der schlechten Webseite angegriffen wird! Das gibt uns zu denken!

 

 

Googelt man nach "Webdesign Magdeburg" (das wichtigste Keyword im Business der Frau Jacqueline Strauss) findet man die Webseite der Frau Jacqueline Strauß unter den ersten 290 Einträgen nicht! Weiter wollten wir auch nicht suchen! Der Schuster trägt selbst die schlechtesten Schuhe!? Oder ist es einfach die Unfähigkeit einer Webdesignerin, die sich selbst in ihren Blogs als seriös und fähig kürt, ihre eigene Webseite lokal auf die ersten Googleseiten zu platzieren?

 

 

Ein sehr einfaches Werkzeug für Jedermann um eine Webseite zu analysieren ist www.seitwert.de. Wir haben mal die Seite der Frau Jacqueline Strauß mit diesem tollen Werkzeug analysiert - und wir sind geschockt über den grotten schlechten Seitwert ihrer Webseite! 8,58 ist unter aller Sau! Weder ein Googlepagerank zu messen, noch gute technische Werte zu erkennen. Jemand, der die wichtigsten Dinge nicht hinbekommt sollte das entweder lernen, oder die Finger von diesem Business lassen.

 

 

Wir sind der Meinung, daß Frau Jacqueline Strauß nach ihrem Betriebswirtschaftsstudium erst einmal den harten Wirtschaftsalltag in der Praxis lernen sollte und anschließend, wenn sie einiges an Erfahrung gesammelt hat, sich grundlegende Gedanken darüber machen sollte, ob der Mittelstand das Internet als Künstlerplattform nutzen sollte, oder eben als Premiumbranchenbuch und Informations- und Auftragsbeschaffungsplattform. Hier geht es um Aufträge, Umsatz, Geld! Nur der Erfolg zählt!

 

Für den Mittelstand sollte dieses krasse Beispiel dazu dienen grundsätzlich zu verstehen, daß alle nur sein Bestes wollen, nämlich sein Bares, und daß viele schwarze Schafe der Branche - eben um an Dieses zu gelangen - sich selbstdarstellerisch nicht vor fragwürdigen unanständigen Praktiken scheuen.

 

Wir haben etliche Webseiten für unsere Kunden eingerichtet (die Links dazu sind nicht unter Euronetwork googlebar), welche tagtäglich viele Aufträge generieren. Diese Webseiten kosten viel Geld! Sehr viel Geld!  Billig geht so etwas garnicht, weil die Technik, die für Auftragsgenerierung zwingend benötigt wird, ein Heidengeld in der ständigen Entwicklung verschlingt. Der Vorteil unserer Kunden ist, daß wir Ihnen das Geld für diese sehr aufwändige Premiumtechnik gleich mitbringen. Eine gute Wirtschaftsberatung / eine gute Unternehmenberatung kann so etwas nunmal. 

In Magdeburg wird durch uns Internet HiTech entwickelt, aber nur Wenige wissen das! Nur ein bisher für Wenige zugänglicher älterer Industriefilm für die Finanzbranche verrät ein ganz klein Wenig was wir leisten. In diesem Zusammenhang möchte ich auch nur diesen einen Film zum besseren Verständnis zeigen:

http://vermittlerkarriere.de/pages/das-referalsystem.php

Für andere Branchen leisten wir ähnlich Gutes! Im Vordergrund steht bei uns immer die Auftragsbeschaffung, die Wirtschaftlichkeit und der brutale Wettbewerbsvorteil gegenüber den Mitbewerbern.  Da wir ausgelastet sind, sind wir zur Zeit für uns nicht auf Auftragsgenerierung aus. Die Seiten unserer Kunden aber generieren täglich viele Aufträge - Tendenz stark steigend!

 

Schlußwort:

Hier ist im Übrigen die Webseite des Herrn Dennis Jannack, stellvertretender Stadtvorsitzender DIE LINKE. Er war es ja, der unsere Infoseite durch Frau Jacqueline Strauss von jpointdesign (oder jpoint design) zur Antiseite gekürt haben wollte.

 

 

Na ja, dieses Design ist ja weder schön, noch überhaupt irgendwie funktionell, Herr stellvertretender Stadtvorsitzender DIE LINKE "Genosse" Dennis Jannack!  Unser Tip: Was halten Sie davon, Ihre Webseite als die Mutter aller Abschreckseiten überhaupt zu küren und die Finger vom Web zu lassen? Die Linke wird sicherlich sinnvollere Aufgaben für Sie haben, oder? Sie könnten sich als linker Politiker zum Beispiel für die Verbesserung des Insolvenzrechts in unserem Lande einsetzen. Siehe dramatische Problematik erklärt auf www.schuldnerberatung-magdeburg.de

Was lernen wir daraus? Das Google-Internet ist ein Haifischteich, und nur die, die sich auch auf die vermeintlichen Haie spezialisiert haben, werden langfristig überleben!

Suchmaschinenoptimierung - SEO - Magdeburg

 

OK Diese Webseite setzt notwendige, technisch bedingte, Sessioncookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.