Geld nebenbei machen
Menu
Nebenjob

RWI Realwert Invest Blog


Veröffentlicht von Euronetwork
RWI - RWI Realwert Invest Blog >>

RWI Realwert Invest

Trotz des großen Leids der zahlreichen RWI-Betroffenen haben es kaum welche geschafft sich über ihr RWI-Problem irgendwie gemeinsam auszutauschen um ihre Möglichkeiten vollständig auszuloten und/oder ihre Fähigkeiten zu bündeln. Wir haben festgestellt, daß die meisten es zwar möchten, aber das Zusammenkommen der Betroffenen aus der gesamten Republik in große Onlinekonferenzen ist seitens einiger Entscheidungsträger, die über die entsprechenden Adressdatenbestände verfügen und solche einfachen, preiswerten Konferenzen jederzeit einberufen könnten, anscheinend nicht so sehr erwünscht. Unsere Arbeit die Betroffenen zusammen zu bringen um kostenfreien Rat von den erfolgreichsten Fachjuristen auf diesem Gebiet zu erhalten und ggf. unsere Möglichkeiten zu bündeln wird von den Betroffenen herzlich angenommen, aber von einigen Anderen boykottiert. Bitte teilen Sie uns auf diesem Blog Ihre ehrliche Meinung und Ihre Erfahrungen mit uns der Euronetwork in Sachen RWI Realwert Invest mit.

Zurück

Kommentare


Christoph Stammer - 34 selbst. Kaufmann aus Kiel schrieb
Sehr geehrte Leser dieser Zeilen, an dieser Stelle ist es mir ein Bedürfnis der Kanzlei ILEX, der Euronetwork und den vielen anderen Helfern in der immer noch verworrenen RWI STORY zu danken. Gemeinsam wird alles versucht, um sowohl für die Kunden als auch für die Vermittler eine positives Ende zu gestalten. Neben dem Bedürfnis der finanziellen Entschädigung für alle Geschädigten ist es unabdingbar die bekannten und weniger bekannten Hintermänner dingfest zu machen. Niemand darf in dieser Angelegenheit strafrei bzw. der persönlichen finanziellen Haftung entgehen. Vermittler und Kunden sind von allen Beteiligten erheblich getäuscht worden, grosse finanzielle Schäden entstehen und zu guter letzt ist die Zerstörung von Existenzen sowie Familien billigend in Kauf genommen worden. Eine angemessene Strafe hierfür zu definieren kann ich nicht. Leider rechne ich auch hier mit einem viel zu milden Urteil für Beteiligten. Christoph Stammer

Thomas Nagel - 56 Vermögensberater aus Großbeeren bei Berlin schrieb
Mein Dank gilt Euronetwork für die Organisation in Verbindung mit der RA-Kanzlei ILEX. Hier wird ehrlich versucht, Licht ins Dunkle zu bringen, was allen - also Kunden und Berater - hilft. Sowie ein neuer Termin für eine Online-Konferenz feststeht, werde ich nicht nur dabei sein, sondern diesen auch möglichst weit kommunizieren. Ich möchte meinen Kunden auch in Zukunft gern in die Augen sehen können, also danke ich für diese Plattform. Andernfalls müsste man die Verluste wohl endgültig abschreiben!

Frank Selten - 73 Sprachlehrer / Musiker aus Frankfuert schrieb
Ich schreibe auch im Namen meiner Lebensgefährtin Ute Lienemeyer, die über keine Rente verfügt, und sich von RWI einen Zuschuss zu ihren Lebensunterhaltskosten erhofft hatte. Wir sind dankbar und voller Anerkennung für die engagierten Bemühungen von Ilex und Euronetwork und wünschen uns einen glimpflichen Ausgang.

Jürgen Striewski - 55 Werker aus Bösdorf schrieb
Wir sind natürlich froh um die Bemühungen von Ilex und Euronetwork und hoffen, daß es endlich einen guten Abschluß für alle Beteiligten gibt. Also nochmals vielen Dank.

Regina Grünwald - 62 Freier Berater aus Neugersdorf schrieb
Vielen Dank für die umfangreichen Recherchen von Ilex und Euronetwork. Ich hatte schon fast den Glauben an die Menschheit verloren, indem ich auf RWI reingefallen bin. Ich hoffe, mit Ihrer Hilfe auf Schadenbegrenzung.

Roland Buttig - 45 Maler aus Großschönau schrieb
Mit meiner Investition in RWI wollte ich mir ein Grundeinkommen sichern, jetzt habe ich zusätzliche Kosten am Hals. Ich bin der Ilex und Euronetwork dankbar, daß diese sich des Problems angenommen haben und hoffe auf einen positiven Ausgang.

Maik Wolter - 43 Kraftfahrer aus Bernburg schrieb
Ich bin froh, daß es die ILEX und Euronetwork gibt, die sich der Sache annehmen und sie sicherlich zu einem guten Ende führen.

Rüdiger Conrad - 52 Installateur aus Sondershausen schrieb
Ich möchte mich auch bei Euronetwork und Ilex bedanken. Durch Ihre Arbeit hat man doch noch Hoffnung das der Schaden viellecht nicht ganz so groß wird. Man fühlt sich gut aufgehoben. Danke!

Hans-Jürgen Gerboth - 64 Architekt aus Hamma schrieb
Auch möchte mich den positven Kommentaren und Einschätzungen der Arbeit der EURONETWORK insbesondere der ILEX anschließen. Wie wohl alle der Mitgeschädigten hoffe auch ich auf einen glimpflichen Ausgang dieser - eigentlich für uns alle - gutgemeinten und sinnvollen Investition, die von ehrlosen Gaunern sicher zur eigenen Bereicherung ausgeschlachtet wurde.

Karl-Heinz Hertenstein - 62 Bankkaufmann aus Dresden schrieb
Wichtig für jeden Betroffenen ist, dass sein Anliegen profesionell abgewickelt wird unter Wahrung der Mitsprache und der Möglichkeit, eigene Ideen und Vorstellungen einbringen zu können. Vor dem Berg der zu klärenden Probleme, der Unmöglichkeit der Einsichtnahme in Ermittlungsunterlagen ist eine professionelle Hilfe auch zur Selbsthilfe vor allem deswegen wichtig und unverzichtbar, weil jeder Einzelne auf sich allein gestellt weder die Möglichkeit noch ein Chance hätte, auch nur einen Schritt weiter zu kommen. Deswegen ist das Angebot für alle RWI-Geschädigte unverzichtbar, zumal die Chance besteht, dass wenigstens noch greifbare Gelder den Geschädigten zu Gute kommt.

Paul Moll - 69 Techniker aus Leidersbach schrieb
Ich hoffe sehr, dass die Bemühungen von Euronetwork und den Ilex-Anwälten dazu führt, dass ein anscheinend geplanter Betrug aufgedeckt, dafür Verantwortliche zur Rechenschaft gezogen und Anleger ihre Einlagen möglichst zurück erhalten. - Mit meiner Beteiligung wollte ich die 150.-€-Rente meiner Frau aufstocken; derzeit ist alles trauriger als zuvor.

Michaele Mohr - 57 Musikerin aus Dortmund schrieb
Auch ich möchte mich bei Euronetwork und den Ilex- Rechtsanwälten für ihre Arbeit bedanken und hoffe, dass es noch zu einem akzeptablen Abschluss kommt. Nur ein Zusammenschluss kann überhaupt helfen. Alleine bin ich schlichtweg überfordert. Weitere online-Konferenzen über den jeweils aktuellen Stand wünsche ich mir. Danke für die gelaufenen! Ich bin erschüttert, wie einfach es in Deutschland zu sein scheint, solch große Betrügereien durchzuführen. Als kleine Anlegerin wollte ich meinen monatlichen Unterhalt aufstocken, das ist ja wunderbar daneben gegangen.


Kurt Pfannenschmidt - 67 Rentner aus Dresden schrieb
Leider habe ich erst Heute 26.3.2012 diese E-Mail lesen können. Auch ich bin immer noch tief erschüttert von dem schmerzlichen Machenschaften denen man hier im Lande so ausgeliefert ist, dass selbst Ihnen als erfahrene Kanzlei es sehr schwer gemacht wird überhaupt Licht in die Angelegenheit zu bringen und sich gegen diese kriminellen Vereinigungen überhaupt durchzusetzen, die ja auch noch von Seiten das Staates Rechte in Anspruch nehmen können. Darum gilt mein großer Dank allen Mitarbeitern der Kanzlei ILEX und allen Freiwilligen die mit helfen diese Sache vielleicht doch noch zu einem glimpflichen Abschluss zu bringen. Leider kann ich mich nicht mit anderen Geschädigten austauschen, da ich keine Namen und Adressen von meiner angeblichen Anlage kenne. Nochmals vielen Dank an Sie und viel Erfolg.

Arne Hagemann - 43 Chemiearbeiter aus Lüneburg schrieb
Ja, wie die meisten schon geschrieben haben, sind wir alle froh das die Euronetwork und die Ilex sich unser angenommen hat. Wollen wir nur hoffen, das am Ende auch etwas zählbares dabei heraus kommt. Solche kriminellen Menschen gehören einfach hinter Gitter.


Kommentar hinzufügen